Image by Zach Lucero
GUTES TUN
FÜR MAMA 
UND BABY
WARUM SCHWANGEREN YOGA

In der Schwangerschaft verändert sich der Körper enorm, der Hormonhaushalt wird auf den Kopf gestellt und jede einzelne Frau empfindet ihre Schwangerschaft anders.

Deswegen ist es in dieser Zeit besonders wichtig, in Kontakt mit sich und dem Baby treten zu können, seinen Körper zu spüren und Achtsamkeit ganz groß zu schreiben.

In jeder Yogastunde sollte zwar das Thema Achtsamkeit ganz weit oben stehen, aber in den Pränatal Yogaklassen ist es eben auch doppelt wichtig. Einzelne Asanas werden langsamer und mit mehr Weiblichkeit eingenommen. Es ist enorm wichtig auf seinen Körper zu achten vor allem in dieser Zeit, in der man nicht nur für sich selbst verantwortlich ist , sondern auch für das neue kleine Wunder, was in einem wächst und gedeiht.

 

Checkliste Schwangeren Yoga 

DO'S

  • immer auf den Körper hören 

  • informieren Deine/n Yogalehrer/In

  • nur Positionen machen die sich gut anfühlen 

  • Ruhephasen gönnen

  • Hilfsmittel benutzen, um Positionen abzuändern/ zu vereinfachen

  • während dem Kurs ist Trinken erlaubt

  • vor oder direkt nach der Praxis eine Kleinigkeit essen
    ( Banane, Joghurt etc.) um den Blutzuckerspiegel zu halten

DONT'S

  • übertriebener Ehrgeiz

  • Drehungen zur geschlossenen Seite

  • Übungen in Bauchlage

  • lange flach auf dem Rücken liegen

  • Atemübungen bei denen die Luft angehalten wird

  • Bauchmuskelübungen

  • kein Hot/ Bikram Yoga mehr machen

Pränatal- SCHWANGEREN YOGA - SAMSTAGS

Wer schon jahrelang Yoga praktiziert und nun schwanger ist, sollte auf keinen Fall auf diesen Kurs verzichten. Auch diejenigen die keinerlei Erfahrung im Yoga haben, kommen in diesem Kurs problemlos mit. Mit dem Kurs profitiert in jedem Fall Deine Geburtsvorbereitung.

  • Atemtechniken sind hier genauso wichtig und wertvoll wie auf die Schwangerschaft ausgerichtete  Asanas (Yogapositionen)  

  • Halte Deinen Körper sanft fit und in Bewegung

  • Lerne besser loszulassen und eventuelle Ängste mit Atemtechniken zu begegnen 

  • Lerne den Moment zu genießen und deinen Körper so wie er sich verändert und anfühlt zu akzeptieren

Jeden Samstag 10:00- 11:00 Uhr

Dieser Kurs ist ein fortlaufender Kurs zu dem Zu jederzeit einsteigen kannst. Du benötigst hierfür eine 8er Karte für 120€, die Du entweder bar oder über Paypal bezahlen kannst. Nicht verbrauchte Einheiten kannst Du für den Rückbildungs-Kurs nach der Geburt nutzen. Wenn Du Dir unsicher bist, komme zu einer einmaligen Probeeinheit für 12€ vorbei, wenn es Dir gefällt kannst Du diese direkt mit einer 8er Karte verrechnen.  

Please reload

Häufig gestellte Fragen zum Thema

Schwangeren Yoga  

Brauche ich Vorkenntnisse um beim Schwangeren Yoga mit machen zu können? 

Nein brauch man nicht.
Aber man kann ganz klar sagen: Als Einsteiger ist man sicherlich die ersten 2-3 mal hier und da mit dem Zuhören, Atmen und dazu dann noch Bewegen überfordert. Weswegen wir auch jedem empfehle so früh wie möglich in der Schwangerschaft einzusteigen. Denn wenn man die Übelkeits-Phase und das absolute Hormonchaos im ersten Trimester hinter sich gebracht hat, beginnt hoffentlich die schöne Zeit. Leider trifft dies nicht auf jede Frau zu aber wir wünschen es jeder. Man ist körperlich noch nicht so eingeschränkt, Frau hat wieder mehr Energie, man kann so manche Gerüche wieder ertragen und und und …
Also unser Tip ist definitiv gern schon, ab der 12./13. SSW in eine pränatal Yogaklasse zu gehen. Ganz besonders wenn man Yoga Einsteiger ist hat man einfach mehr Zeit und kann es dann umso länger genießen. 

 

Ein weiterer Punkt, der besonders im Schwangeren Yoga stark auffällt ist das „Connecten“ zu anderen werdenden Mamas. Je länger man den pränatal Kurs besucht, umso mehr Zeit hat man Gleichgesinnte kennen zu lernen um sich austauschen zu können und vielleicht entsteht sogar hier und da eine Freundschaft daraus. Im Yogaladen beobachten wir sehr gern wie die Yogis,  bei einer Tasse Tee in unserer Sitzecke sich entspannen und ausgelassen unterhalten.  

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Schwangeren - und normalen Yogaklasse? 

Das ist sicherlich wie in allen "normalen" Yogastunden sehr abhängig vom Lehrer.

Aber: In einer Pränatal Yogastunde sind definitiv einige Positionen abgewandelt und die Schwangeren haben mehr „Freiheiten“ als z.B. in einer Ashtanga, oder Jivamukti Yoga Klasse. Wobei das auch sehr stark lehrerabhängig ist wie „streng“ oder „frei“ man seine Yogarichtung unterrichtet und wo der Fokus des einzelnen Lehrers liegt.

Sinnlichkeit und Weiblichkeit und das Urvertrauen stehen, sollten im Schwangeren Yoga im Vordergrund stehen. Die werdenden Mütter lernen sich selbst, und ihrem Körper und vor allem ihrer Intuition zu vertrauen. Leider haben das so viele Menschen verlernt, unsere Gesellschaft fordert oft, dass man funktioniert, Leistung bringt, erfolgreich ist und als Frau sollte man im besten Fall Model-Maße haben, aber bitte auch den Haushalt einwandfrei schmeißen, emanzipiert sein und so lange es geht in seiner, vielleicht führenden Position am besten bis zur Endbindung erfolgreich arbeiten.

Trotzdem ist es schön sich auch weiterhin schön, ja auch sexy fühlen zu können - regelmäßig stehen diese Gefühle im Zusammenhang mit wie gesund und fit wir uns halten. Vor allem auch dann wenn der Bauch wächst und wächst, der Busen an Umfang zunimmt, eventuelle Wassereinlagerungen in den Füßen, Händen und Beinen vorhanden sind.   

Essen, trinken und pinkeln während der Schwangeren Yoga Klasse…ist das erlaubt?

Während der Stunde aufs Klo zu gehen ist immer und jederzeit erlaubt, der Harndrang in der Schwangerschaft ist sehr ausgeprägt und was hat man davon, wenn man nicht die Yogastunde genießen kann, sondern die Aufmerksamkeit nur auf das „Einhalten“ gerichtet ist.In normalen Yogastunden empfiehlt es sich nicht während der Stunde zu trinken, um das entfachte Feuer (Agni) nicht zu löschen. Aber im Pränatal Yoga dürfen die werdenden Mamis fast alles :) Es ist wichtig in dieser besonderen Zeit immer zu trinken, wenn der Körper danach verlangt.

 

Kann man schwanger nur noch in pränatal Yogastunden gehen?

NEIN. Allerdings sollte man schon einige Zeit Erfahrung im Yoga gesammelt haben und wissen was man machen „darf“ bzw. was man sich zumuten kann und was nicht. Wenn ihr euch unsicher seid, sprecht eure Hebamme oder Frauenärztin an. Zudem ist wichtig, der Yogalehrerin mitzuteilen, dass man schwanger ist, vor allem wenn man äußerlich noch nichts sehen kann. Eine eigenen Yoga-Home-Praxis ist von Vorteil, denn dann hat die werdende Mami schon ein gutes Gefühl dafür entwickelt, wie sie Positionen so abwandelt, dass sie sich für sie gut anfühlen und machbar sind. Und das ganze ohne Druck oder Gruppenzwang - was leider allzu oft entsteht. Generell würden wir eher Hatha Yoga oder Yin Stunden empfehlen, weil es hier etwas ruhiger und langsamer zu geht. Aber wenn man sich fit fühlt und Lust auf eine dynamischere, fließendere Stunde hat, spricht da nichts dagegen.  

Man sollte fähig sein z.B. eine geführte Vinyasa Stunde für sich selbst so abwandeln zu können, dass man trotzdem die Sequenz und Vorteile der Yogaklasse und der einzelnen Asanas spürt, denn wenn man gefühlt 90 Minuten nur in der Position des Kindes verbringt, hätte man sich den Gang ins Yogastudio sicherlich sparen können ;) Eine abgewandelte Form des Sonnengruß ohne Bauchlage und ohne Chaturanga ist da eine gute Voraussetzung um trotzdem das ein oder andere Vinyasa mit machen zu können. 

Jede Frau empfindet jede Schwangerschaft anders, und prinzipiell kann man davon ausgehen, dass keine Schwangere, der es körperlich sehr schlecht geht, in eine Yogaklasse gehen wird.  Aber generell kann man, wie in jeder Stunde sagen, wenn man merkt der Körper brauch eine Pause, dann gönnt Sie euch, denn auch schwanger ist die Position des Kindes mit einem Bolster unter der Brust immer eine Alternative für zwischendurch.

KONTAKT
YOGALADEN OFFENBACH
Bernardstr. 82
63067 Offenbach
0170 8367460
happy@yogaladen-offenbach.de
INFO
Emails beantworten wir MO-FR (09:00 - 17:00 UHR).

Öffnungszeiten Studio:
Jeweils 15 Minuten vor und nach den Kursen. Außerhalb der Kurszeiten ist unser Studio nicht besetzt.
Falls du uns telefonisch nicht erreichst, hinterlasse uns in dringenden Fällen eine Email an:
happy@yogaladen-offenbach.de