UNSERE
PREISPHILOSOPHIE

Pay what you can

Auch wenn es dir bei den "Donation"-Stunden selbst überlassen bleibt, zu entscheiden, ob und wieviel du geben möchtest, kann die Idee auf Dauer nur funktionieren, wenn jeder bereit ist, etwas zu geben. 

Die meisten kennen die Preise, die üblicherweise in den Yoga Studios aufgerufen werden. Wir versuchen darüber hinaus, mit einer superschlanken Kostenstruktur die laufenden Kosten so gering wie möglich zu halten. Nichtsdestotrotz müssen Miete, Nebenkosten wie auch Versicherungen usw. bezahlt werden. Und: Die Lehrer sollen ebenfalls eine faire Vergütung bekommen. 

Das kann nur durch deine angemessene Unterstützung funktionieren. 

Was ist angemessen? Nun, da es in deinem eigenen Ermessen liegt und wir gleichzeitig auch die mitnehmen möchten, die nicht so viel ‚über‘ haben, ist es unmöglich einen allgemein gültigen Richtwert anzunehmen. Wir schlagen dir daher folgendes Beitragsberechnungsmodell vor: 

Durchschnittlicher Betrag pro Kurs und Teilnehmer, den wir für die Aufrechterhaltung benötigen:    12€ 

Abzüglich persönliche harte Umstände:          -10-50%                 

Zuzüglich persönliche positive Umstände:     +10-50%

Wir können  dieses Modell  nur aufrecht erhalten, wenn es wirklich funktioniert.  

Als die Yogaladen-Idee geboren wurde, gab es ein paar ganz grundsätzliche Aspekte, die uns wichtig waren und uns bei dem ganzen Vorhaben seit Anbeginnleiten. Die da wären:

Community, Vertrauen und Transparenz 

Community: Ein von-Yoga-Überzeugten gemeinschaftlich betriebenes Studio, in dem Yoga nicht nur unterrichtet sondern auch gelebt wird. Zentrum dieser Community sind eine Handvoll Yogalehrer*Innen, die daran glauben, dass diese Gemeinschaft wachsen kann und soll.

So wird es beispielsweise bald allen Yogis, die das Projekt unterstützen wollen (finanziell oder durch aktives Mitwirken), möglich sein, an jenem zu partizipieren und somit seine weitere Entwicklung mitzubestimmen. Wenn du dich angesprochen fühlst, bist du herzlichst eingeladen, dich via Email an uns zu wenden.

Vertrauen: Vertrauen lenkt unsere Zusammenarbeit im Lehrerteam und ist außerdem die Grundlage für unser Bezahlmodell. Mehr muss man dazu nicht sagen. 

Transparenz: Wir wollen dich gerne über die finanzielle Entwicklung des Yogaladens und die Verwendung der Gelder informieren. Sollten irgendwann Überschüsse entstehen, wollen wir diese gerne für weitere Projekte nutzen und du sollst wissen, was mit dem Geld passiert. Hierfür wird es einmal im Quartal einen kurzen Bericht auf unserer Homepage geben sowie jährlich eine Veröffentlichung des Jahresabschlusses.

KONTAKT

YOGALADEN OFFENBACH
Bernardstr. 82

63067 Offenbach

0170 8367460

happy@yogaladen-offenbach.de

INFO
Emails beantworten wir MO-FR (09:00 - 17:00 UHR).

Öffnungszeiten Studio:
Jeweils 15 Minuten vor und nach den Kursen. Außerhalb der Kurszeiten ist unser Studio nicht besetzt.
Falls du uns telefonisch nicht erreichst, hinterlasse uns in dringenden Fällen eine Whatsapp / Email an
happy@yogaladen-offenbach.de