3. CHAKRA 

 

NABELCHAKRA - MANIPURA

Manipura (Sanskrit) = Juwelensee

Sitz: Etwa zwei Finger breit über dem Bauchnabel

Themen: Kraft, Macht, Selbstbewusstsein, Kontrolle und Disziplin, Unabhängigkeit, starker Wille, Intellekt und Klarheit

Element: Feuer

Zugeordneter Sinn: Sehen (Weitsicht)

Farbe: Gelb bis Gold

Bija-Mantra: RAM

Mudra: Ashvini Mudra und das Setzen von Uddiyana Banda

 

Affirmationen:

Ich vertraue auf mein Bauchgefühl.

Ich nutze meine Kraft

Ich kann alles erreichen, wenn ich nur will.

Ich drücke meine Gefühle frei aus.

Ich arbeite aktiv an meinen Zielen und Visionen.

IMG_9451.jpg

Bei der Manipura-Sequenz geht es um die Aktivierung sowie den Ausgleich der Energie des dritten Chakras. Dieser Bereich im Körper steht für unser ‚Bauchgefühl‘. Bei geöffnetem Chakra fühlen wir uns hell, erfreut, friedlich, selbst-bewusst und erfüllt. Wenn wir sowohl unser Essen als auch die Emotionen und Erfahrungen im Leben richtig ‚verdauen‘, strahlt dieser Energiewirbel besonders weit. Neben Verstehen und die Integration von Erlebtem stellt Manipura unsere sozialen Verbindungen zu anderen dar. Ein ‚ungutes‘ Bauchgefühl zeigt uns intuitiv, wenn wir uns schützen sollten.

Um ein Gefühl für dieses Hauptchakra zu bekommen, halten wir während der Yogapraxis den Fokus möglichst die ganze Zeit auf das Chakra gerichtet. Nach einer Meditation beginnen wir mit einer Atem-Technik (Kapalabhati und Kumbhaka), welche die Wahrnehmung und die Wärme des Chakras erhöht.

Das Setzen des Uddiyana-Bandas ist auch für die gesamte Yogapraxis ein wichtiger Bestandteil. Dadurch werden bestimmte Muskelgruppen im Bauchbereich aktiviert und die Energie in diesem Bereich ‚gehalten‘.

Drehungen und körpermittenbetonte Asanas bringen das Chakra zum Feuern.

Um den Sehsinn zu aktivieren, trainieren wir außerdem mit einer Übung die Augenmuskulatur, welche bewirkt, dass die linke und die rechte Körperhälfte gleichermaßen angesteuert werden kann.

Nach dieser kraftvollen Sequenz ist die Energie im dritten Chakra stark aktiviert worden. Damit diese nicht zu aktiv ist und sich dort im Körper verteilen kann, wo sie gebraucht wird, schließen wir mit einer Tiefenentspannungspraxis ab.

 

Liedempfehlung für die Savasana: „I see Fire“ von Ed Sheeran

 
KONTAKT

YOGALADEN OFFENBACH
Bernardstr. 82

63067 Offenbach

0170 8367460

happy@yogaladen-offenbach.de

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN